Berlin 2016

IMG_0005y

Vom 27. März bis zum 2. April 2016 waren wir auf Fototour in Berlin. Eine günstige Wimdu-Wohnung in Zentrumsnähe und brauchbares Wetter ermöglichten interessante Touren nach Ost und West.

Auszug aus dem Urlaubsbuch:

  • 1. Tag: Start 8:30Uhr in Erfurt, zwei Stunden später sind wir in Berlin am Hauptbahnhof. Spaziergang durch Mitte und den Tiergarten, dann Sonycenter und Konzert in der Philharmonie.
  • 2. Tag: Quer durch die Stadt bis zum Checkpoint Charly, weiter zum Potzdamer Platz. Abends Salsa in Clärchens Ballhaus.
  • 3. Tag: Hackesche Höfe, Friedrichstraße, Dorotheenstädtischer Friedhof.
  • 4. Tag: Fotoausstellungen Lee Miller im Martin-Gropius-Bau und Robert Lebeck im Willy-Brandt-Haus. East-Side-Gallery, Oberbaumbrücke, Spree-Ufer, Kudamm. Street Food in Halle 9.
  • 5. Tag: Botanischer Garten und Botanisches Museum in Berlin-Dahlem. Nervöse Systeme in Haus der Kulturen der Welt.
  • 6. Tag: Neue Synagoge in der Oranienburger Straße, Teufelsberg, Nikolaiviertel, Aussichtsterasse auf dem Park Inn.
  • 7. Tag: Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Spaziergang zur Hessischen Straße. In dem Gebäude des ehemaligen Instituts für experimentelle Halbleiterphysik, in dem ich 1980/81 meine Diplomarbeit schrieb, ist jetzt das Seminar für ländliche Entwicklung der Lebenswissenschaftlichen Fakultät. Wow. Berlin eben.
    Der Zug ist pünklich 14:30 Uhr in Erfurt.