Johannisbeerkuchen

 

Zutaten

für ein Blech

Teig

  • 300 g Quark
  • 10 EL Sonnenblumenöl
  • 6 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Füllung

  • 0,8 – 1,2 kg rote Johannisbeeren, es gehen aber auch andere Früchte, z.B. Heidelbeeren, Pfirsich o.ä.

Decke

  • 2 Pck.Vanillepudding
  • 1 l Milch
  • 500 ml Schmad
  • 3 Eier
  • 6 EL Zucker

Zubereitung

Vanillepudding nach Anleitung mit 1 l Milch kochen und abkühlen lassen.

Für den  Quark-Öl-Teig den Quark mit  Sonnenblumenöl, Zucker, Vanillezucker, Ei und 2 EL Milch verrühren, dann das Mehl nach und nach durch ein Sieb dazugeben, bei der letzten Zugabe das Backpulver hinzufügen und zu Teig kneten. Blech einfetten, Teig ausrollen und auf dem Blech verteilen. Rand andrücken und mit einer Gabel ein paar Löcher in den Boden machen.

Schmand mit drei Eigelb und 2 EL Zucker verrühren, den Pudding dazuzugeben und alles mit dem Mixer glattrühren. Das Eiweiß mit etwas Zucker zu einem steifen Eischnee schlagen und mit einem Löffel unter die Puddingmasse heben.

Backofen auf 180 °C bei Umluft vorheizen. Früchte auf dem Teig verteilen und ggf. etwas Zucker darüber streuen. Puddingmasse über die Früchte geben. Ca. 45 min backen. Nach 20 min auf 160 °C runterregeln.

Mehr Bilder

Aus dem Sommer 2009 gibt es eine Facebook-Fotogalerie von mir, folgt dem Link hier.